| Willkommen | Programm | Workshops | Informationen |
Workshop 1 "ausgebucht"


«Warum und Wozu? – Relevanz im Improtheater» mit Roland Trescher (Deutschland)


Was bewegt uns dazu, Improtheater zu spielen? Welche Relevanz hat unser Improspiel für uns und unsere Zuschauer/-innen? Wie können wir Figuren und Geschichten entdecken, die für uns und damit für unser Publikum von Bedeutung sind? 

Roland Trescher ist Schauspieler, Improtheaterspieler und Schauspiellehrer. Er ist Teil des preisgekrönten Improtheaters Isar 48 und ohne Übertreibung wohl einer der besten seines Fachs.



Samstag, 6. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr
Sonntag, 7. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr

Kosten für beide Tage: Fr. 260.-/210.-(ermässigt)

Workshop in Deutsch
Teilnehmerzahl: max. 12


Workshop 2 "ausgebucht"


«Get personal!» mit Inbal Lori (Israel)



How to specify and personalise your impro?
What ever the scene is about, whom ever you play - you need to personalise and specify what ever you do in order to stay convincing, believable and charismatic. In this workshop we will work on how to find your character’s story, world, moods and relationships. In other words we will personalise your choices so that you will have more depth, tension and fun in your scenes.

Die aus Tel Aviv stammende Inbal Lori hat sich als energetische, kraftvolle und doch sensible Impro-Schauspielerin in Deutschland und Europa einen Namen gemacht. Inbal Lori arbeitet seit über 13 Jahren als Impro-Künstlerin, zudem spielt und schreibt sie für das Fernsehen und Theater in Israel.




Samstag, 6. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr
Sonntag, 7. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr

Kosten für beide Tage: Fr. 260.-/210.-(ermässigt)

Workshop in Englisch
Teilnehmerzahl: max. 12



Workshop 3 "ausgebucht"


TILT mit Yann Van den Branden (Belgien)




Wie können wir eine Improszene gestalten, die sofort die Aufmerksamkeit des Publikums weckt? Wie vermeiden wir, dass wir zu viel sprechen und dadurch Zeit verlieren? Was brauchen wir für eine unvergessliche Improszene?

Yann nimmt uns mit in seine Küche und verrät uns die wesentlichen Bestandteile erfolgreichen Improvisierens. Ein «Tilt» in einer Szene zu kreieren, hat eine ungeheure Kraft. Darauf wird er sich konzentrieren. Er baut auf den Grundlagen gut funktionierender Improszenen auf und zeigt verschiedene Möglichkeiten, diese starke Technik des «Tilt» gekonnt einzusetzen – ein lang gehütetes Geheimnis vieler bekannter Improspieler.
Schritt für Schritt wird er die verschiedenen Elemente von «PARLO» erklären und den Spielenden dabei helfen, sich ihrer technischen Mängel bewusster zu werden.

Der Belgier Yann van der Branden unterrichtet schon seit vielen Jahren in aller Welt. Seine Workshops unterscheiden sich sehr stark von denen eher traditioneller Improlehrer. Sie bedeuten viel Energie, Ehrlichkeit und physisches Theater.


Samstag, 6. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr
Sonntag, 7. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr

Kosten für beide Tage: Fr. 260.-/210.-(ermässigt)

Workshop in Deutsch und Englisch
Teilnehmerzahl: max. 12



Workshop 4:


«The first idea in «your» world: ideas and visual theater» mit Philippe Spailier (Belgien)



This workshop should help you to believe that the first idea is the good one ... only because it is an idea! Your responsibility will be to believe in it and with patience you will make it grow to an interesting story. More than telling a story, the trainer will help you to play it: don't say that you are happy, be happy. Don't say that you're a mouse. Be a mouse. Don't say what a tree do, act as a tree! That includes that players will have to create their own world, the invisible background that everyone sees. To achieve this goal, trainees will develop their mime and visual skills and consequently they will reduce their «time of speaking» (which is more a bla-bla-bla time).

The two equations of this improvisating style are simple and will be explained and trained by the trainees:
An idea + an action = a good start of improvisation.
A good start + concentration on my intern feelings/my body movements = an excellent toolbox to improvise.
At the end of this workshop, every trainee should be able to realize a speechless solo improvisation ... with pleasure!

Der Belgier Philippe Spailier ist seit 1998 Gründer und künstlerischer Leiter von der Companie «Caméléons». Er spielt seit Jahren Improtheater und ist auf vielen Bühnen im In-und Ausland zu sehen.


Samstag, 6. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr
Sonntag, 7. Mai 2017, 10 bis 13 Uhr und 14.30 bis 16.30 Uhr

Kosten für beide Tage: Fr. 260.-/210.-(ermässigt)

Workshop in Deutsch und Englisch
Teilnehmerzahl: max. 12







Improsante Workshopinfos


Bitte beachten: Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt.

Die Workshopteilnehmer erhalten Vergünstigungen bei Speisen (Festival-Menukarte), Übernachtung und Showeintritten.

Anmeldung bitte mit Anmeldeformular online.

Online hier möglich !

Abmeldungen:
bis 6 Wochen vor Kursbeginn: ohne Kostenfolge
bis 4 Wochen vor Kursbeginn: 25% des Kursgeldes
bis 2 Wochen vor Kursbeginn: 50% des Kursgeldes
ab 2 Wochen vor Kursbeginn: 100% des Kursgeldes


Showtickets für Workshopteilnehmer

Eintrittspreise:
"Jubiläumsshow": 20.- CHF
"Besetzungscouch" & "Spin-off": 25.- CHF

Zahlung der Showtickets vor Ort.


Unterkunft für Workshopteilnehmer


Hotel Krone, Sarnen, inkl. Frühstück

- im Einzelzimmer à 105.- CHF
- im Doppelzimmer à 80.- CHF pro Person




Diverses


Bezahlung des Workshop

Bitte auf folgendes Konto einzahlen:
Obwaldner Kantonalbank
Rachel Röthlin
Giglenstrasse 32
6060 Sarnen

Konto: 60-9-9

IBAN: CH71 0078 0000 1169 4615 3

Einzahlungen aus dem Ausland:
OBWKCH22 Obwaldner Kantonalbank

ACHTUNG!
Unterkunft und Showtickets bitte vor Ort bezahlen.